Ist Malzbier gesund – auf diese Faktoren kommt es an

Ist Malzbier gesund oder ungesund ist wohl eine der häufigsten Fragen, die der Malzbiertrinker gestellt bekommt.

Dabei müssen wir zunächst zwischen „echtem Malzbier“ und „Malztrunk“ unterscheiden.

Echtes Malzbier darf keinen Zucker enthalten. Denn nur dann darf es auch als „Bier“ bezeichnet werden. Dieses echte Malzbier gibt es in der Praxis aber kaum. Was wir also im Allgemeinen unter Malzbier verstehen ist der sogenannte Malztrunk. Sprich Vertreter wie: Vitamalz, tut gut, Karamalz oder Feldschlösschen Malz. Im Folgenden beziehen wir uns daher auch auf diesen Malztrunk bei der Frage: Ist Malzbier gesund?

Da sich allgemein auch für den Malztrunk der Begriff Malzbier durchgesetzt hat, sprechen wir allerdings auch hier im Folgenden von Malzbier.

Kann ein Malzbier mit so viel Zucker und Kalorien gesund sein?

Wenn wir uns die Zutaten von Malzbier genauer anschauen, dann fällt vor allem der hohe Zuckergehalt auf. Ein Malzbier hat im Durchschnitt fast 8 Gramm Zucker auf 100ml. Das ist natürlich sehr viel. Eine 0,5 Liter Flasche enthält somit häufig 40 Gramm Zucker. Das sind nahezu 100% des Tagesbedarfs an Zucker eines Erwachsenen. Und das nur durch eine Flasche Malzbier.

Was den Zuckergehalt angeht kann somit festgehalten werden, dass Malzbier alles andere als gesund ist.

Dazu kommt, dass viele Kalorien in Malzbier enthalten sind. Im Durchschnitt kommt ein Malz auf 41 kcal pro 100ml. Zum Vergleich: Coca Cola hat 42 kcal pro 100ml. Auf die Kalorien bezogen ist Malzbier also genauso „gesund“ wie Cola.

Wer Malzbier wie Softdrinks konsumiert und ein Blick auf Kalorien- und Zuckergehalt wirft dem sei folgendes gesagt: Regelmäßiger Konsum dieser Kalorienbomben kann zu Übergewicht und sogar zu Fettleibigkeit führen. Und das ist alles andere als gesund.

Es befinden sich allerdings auch Vitamine in Malzbier. Vor allem Vitamin-B-Komplexe sind enthalten. Malzbier enthält zudem Mineralien wie Kalium, Chlorid, Phosphor und Magnesium. Im Gegensatz zum Zucker sind die Anteile am Tagesbedarf allerdings verschwindend gering. Man müsste schon einige Liter pro Tag trinken, um einen positiven Effekt zu erzielen. Die Vitamine können somit besser durch andere Nahrungsmittel aufgenommen werden. Ihr Anteil kann also vernachlässigt werden und macht das Malzbier nicht zu einem gesunden Getränk.

Ist Malzbier gesund – Zusammenfassung und Fazit

Wie üblich macht auch hier die Dosis das Gift!

Malzbier enthält zwar wenig Alkohol, dafür aber sehr viel Zucker und Kalorien. Als gesund kann man Malzbier also nicht bezeichnen. Allerdings auch nicht als absolut ungesund. Einige Mineralien und Vitamine sind durchaus enthalten.

Wer also ab und zu einmal ein Malzbier trinkt schadet seinem Körper keinesfalls. Wer allerdings Malz wie andere Bier trinkt wird ebenso zu seinem Bierbauch kommen wie der Pilstrinker und langfristig eher negative als positive Effekte merken.

Quellen und weiterführende Infos:
Getränke! 05/2011: Schnelle Energiespender